Katzenschutznetz

Das Katzenschutznetz – aus Liebe zu Ihrem Stubentiger

Katze mit Pfote am Katzenschutznetz

Katzen haben sieben Leben, so sagt es der Volksmund. Aber kein Katzenbesitzer möchte dies testen in dem seine Katze vom Balkon fällt oder durch einoffenes Fenster aus
dem 5 Stock springt. Und genau dafür gibt es das Katzenschutznetz. Richtig  am Fenster, Balkon oder Terrasse angebracht verhindern es, dass Ihr vierbeiniger Liebling versehentlich in die Tiefe stürzt.

Katzenschutznetz – Wie finde ich das richtige Katzennetz?

Katzen haben Freude an Bewegung, daher können Sie davon ausgehen, dass Ihr Liebling auch mal einen Kletterversuch am Netz unternimmt oder dagegen springt. Das Netz muss so etwas aushalten. Auch gibt es Katzen die gerne mal an allem Nagen was ihnen zwischen die Zähne kommt. Ist das bei Ihnen der Fall muss das Netz bissfest sein.

Katzenschutznetz – Material

Moderne Katzennetze bestehen aus hochfestem, geknotetem Nylon, Polyethylen oder einem anderen Kunststoff. Derartige Netze sind UV- und Witterungsbeständig. Wird ein besonders robustes Katzenetz benötigt, weil Ihre Katze besonders aktiv ist oder gern in alles hineinbeißt, empfiehlt sich ein Katzennetz welches drahtverstärkt ist.

Katzenschutznetz – Maschenweite

Die Maschenweite ist für das von Ihnen benötigte Katzennetz von besonderer Bedeutung, ist diese zu groß und die Katze passt mit dem Kopf hindurch so besteht die Gefahr, dass sich die Katze stranguliert. Um dies zu verhindern müssen Sie die richtige Maschenweite wählen. Bei jungen Katzen oder Rassen mit einem kleineren Kopf sind Netze mit einer Maschenweite von 20mm x 20mm oder 30mm x 30mm zu empfehlen. Für ausgewachsene Katzen oder Rassen mit einem großen Kopf können auch Katzennetze mit einer Maschenweite von 50mm x 50mm genutzt werden.

Katzenschutznetz – Größe

Katzennetze gibt es in den unterschiedlichsten Größen, typische Abmasse sind 2m x 1,5m; 3m x 2m; 4m x 3m; 6m x 3m oder 8m x 3m. Je nach Hersteller sind auch andere Abmaße möglich. Messen Sie Ihr Fenster bzw. den Balkon aus um die passende Netzgröße zu bestimmen. Bei Balkons mit einem Geländer muss dieses auch vom Netz verhangen werden um evtl. Lücken zu verhindern, daher ist hier eine Messung direkt vom Fussboden notwendig. Ist die Balkonbrüstung voll umfänglich geschlossen können Sie vom oberen Ende der Brüstung bis zur Decke messen. Hat Ihr Balkon keine Decke, da er z.B. in der obersten Etage ist, müssen Sie entsprechende Haltestangen an der Brüstung montieren, dann hängt die Größe des Netzes in der Höhe von diesen Stangen ab.

Katzenschutznetz am Balkon – Befestigung / Montage

Auch wenn Katzen schon seit langer Zeit den Menschen begleitet, so sind es doch Raubtiere. Ein Raubtier hat immer einen Blick für seine Umgebung und beobachtet sie genau. In einer Wohnung gibt es nicht viel zu beobachten, geben Sie Ihrer Katze diese Möglichkeitdoch auf dem Balkon. Auf dem Balkon kann Ihre Katze nicht nur die warme Sonne genießen, nein sie kann auch ihre Umgebung beobachten.Katze spielt mit dem KatzennetzAuch wenn der Spatz im Baum den Jagdtrieb Ihrer Katze weckt, durch das Katzennetz kann sie den Balkon nicht verlassen.

Je nachdem wie Ihr Balkon gestaltet ist kann das Katzenschutznetz auf verschiedene Arten befestigt werden. Mit Hacken in Wand, Decke können sie das Netz aufhängen und spannen. An der Balkonbrüstung befestigen Sie das Katzenschutznetz einfach mit Kabelbindern.

Sind Sie Mieter und dürfen am Balkon nicht bohren oder wollen Sie die Fassade ihres Hauses nicht beschädigen. Alles kein Problem. Dafür gibt es Teleskopstangen. Diese können Sie zwischen Decke und Boden bzw. den Balkonaußenwänden einspannen und das Katzenschutznetz daran aufhängen. Zur Befestigung des Netzes an den Teleskopstangen nutzen Sie wieder Kabelbinder oder fädeln einfach die Teleskopstange durch die Maschen des Netzes. Achten Sie bei der Montage auf Ihrem Balkon auch immer auf Ihre eigene Sicherheit!

Katzenschutznetz am Fenster – Befestigung / Montage

Der Aufwand für die Sicherung eines Fensters ist von Ihrer Katze abhängig. Gehört Ihr Stubentiger eher zur ruhigen Sorte ohne großen Freiheitsdrang reicht es oft schon aus wenn Sie als Barriere ein einfaches Fliegennetz installieren. Dazu kaufen Sie ein für Ihr Fenster passendes Fliegennetz. Diese werden in der Regel gleich mit aus
reichend selbstklebendem Klettband geliefert. Dieses kleben Sie entsprechend der Anleitung in den Fensterrahmen und befestigen dann daran das Fliegengitter. Diese Variante ist einfach und kostengünstig, allerdings nicht sehr stabil. Das Fliegennetz ist sehr dünn und stellt für die Krallen Ihrer Katze kein Hindernis dar.

Von daher empfiehlt sich für aktive Katzen eher eine stabilere Variante mit einem richtigen Katzennetz. Das Katzenschutznetz wird dazu auf die passende Größe zugeschnitten. Als Befestigungsmaterial benötigt man Haken und Befestigungsleine.  Jetzt bohren Sie kleine Löcher ringsum in den Fensterrahmen und drehen die Haken ein. Die Befestigungsleine wird durch die Maschen des Netzes gezogen und anschließend an den Haken auf gehangen. Der große Nachteil dieser Methode ist, das Sie den Fensterrahmen anbohren müssen. Das möchte Ihr Vermieter nicht und sollten Sie Eigentümer sein, wollen Sie das selbst bestimmt auch nicht.

Die Befestigung geht aber auch ohne das die Fensterrahmen angebohrt werden müssen und zwar mit einem Rahmen als Träger für das Katzennetz welcher von außen vor das Fenster gesetzt wird. Dazu benötigen Sie:

Bau- und Arbeitsmaterial
  • Dachlatten – 4 Stück
  • Flachwinkel – Eckwinkel – 4 Stück
  • Stuhlwinkel – 4 Stück
  • Holzschrauben (Achtung dürfen nicht länger sein als die Dachlatten dick sind!)
  • Katzennetz – 1 Stück
  • Handtacker mit Tackerklammern
  • Zollstock, Schraubendreher, Bleistift, Säge, Schere, Seitenschneider
  • Pinsel, HolzschutzlasurRahmen für Katzenschutznetz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Katzenschutznetz Idee einer Bau- und Einbauanleitung
  1. Messen Sie den Fensterrahmen außen in Höhe und Breite aus.
  2. Sägen sie die Dachlatten auf die entsprechende Länge zu. Achtung berücksichtigen Sie bei der Höhe, dass die Querlatten oben und unten aufliegen. Die gemessene Höhe muss entsprechend um die Breite der Querlatten gekürzt werden. Das heißt also die Länge der senkrechten Latte plus zweimal die Breite der Querlatte müssen in Summe die Höhe des Fensterrahmens außen ergeben!
  3. Legen Sie die Latten wie auf der Abbildung zusammen und verschrauben Sie diese mit den Flachwinkeln – Eckwinkeln zu einem Rahmen. Achtung die verwendeten Holzschrauben dürfen nicht dicker sein als die Holzlatten, da sie sonst auf der anderen Seite herausragen.
  4. Streichen Sie den Holzrahmen mit einer Holzschutzlasur Ihrer Wahl und lassen Sie die Farbe trocknen.
  5. Tackern Sie das Katzenschutznetz umlaufend am Rahmen fest.
  6. Über den Rahmen abstehendes Netz können Sie mit einer Schere abschneiden. Handelt es sich um ein mit Metalldraht verstärktes Netz empfiehlt es sich einen Seitenschneider zu nutzen.
  7. Setzen Sie den mit Rahmen von außen vor das Fenster.
  8. Befestigen Sie oben, unten, links und rechts jeweils mittig des Rahmens einen Stuhlwinkel mit Schrauben so am gebauten Rahmen, dass der Winkeln den Fensterrahmen einklemmt.

Achten Sie bei allen Arbeiten auf Ihre eigene Sicherheit, insbesondere am offenen Fenster! Es handelt sich um eine Idee für einen Rahmen, den Bau und Einbau. Für das Gelingen und die Qualität des Endproduktes übernehmen wir keine Garantie, da dies in einem beträchtlichen Ausmaß vom handwerklichen Geschick der ausführenden Personen abhängt.

Katzenschutznetz – Die andere Bedeutung

Katzennetze schützen aber nicht nur die Katzen, sie können auch vor Ihnen schützen. Mittels eines über den Sandkasten gespannten Katzennetzes können Sie Ihre Kinder vor dem Kot freilaufender Katzen oder auch anderer Tiere schützen. Mehr Informationen zum Thema sie unter Sandkastennetz.