Anhängernetz

Das Anhängernetz – der kleine Bruder des Containernetzes

Das Anhängernetz oder auch Ladungssicherungsnetz genannt ist das Containernetz für den privaten PKW-Anhänger. Jeder der mit seinem PKW-Anhänger Dinge von A nach B transportiert ist für eine hinreichende Ladungssicherung verantwortlich. Wie im gewerblichen, fallen auch im privaten Bereich viele Dinge zum Transport an, wie Baumschnitt oder Bauschutt die zur Entsorgung gebracht werden müssen. Oder das Brennholz für den Kamin. Zu transportieren hat jeder etwas. All diese Dinge sollen auf dem Weg zu ihrem Ziel nicht zur Gefahr werden.

Ladungssicherung – Warum muss ist sie durchzuführen?

Die Notwendigkeit der Nutzung der Ladungssicherung ergibt sich aus § 22 Absatz 1 der Straßenverkehrsordnung. In dieser steht „Die Ladung einschließlich Geräte zur Ladungssicherung sowie Ladeeinrichtungen sind so zu verstauen und zu sichern, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht verrutschen, umfallen, hin-und herrollen, herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen können. Dabei sind die anerkannten Regeln der Technik zu beachten.“ Die Ausführung des Gesetztes ist allerdings sehr allgemein und gibt keine konkreten Anweisungen wie eine entsprechende Ladungssicherung zu erfolgen hat. Hier greifen die Behörden auf die VDI-Richtlinienreihe 2700 zurück. Diese regelt die Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen im Detail.

Ladungssicherung – Warum ist sie in der Praxis so wichtig?

Die Ladung auf einem Anhänger ist im Straßenverkehr verschiedenen Kräften ausgesetzt die da wären Beschleunigungskraft, Bremskraft, Gewichtskraft und Fliehkraft. Um diesen Kräften standhalten zu können muss man die Ladung auf einem Anhänger ausreichend sichern.

Ladungssicherung – Welche Ladung kann man mit einem Anhängernetz gesichert werden?

Anhängernetze eignen sich am besten zur Sicherung von losem Stückgut wie z. B. Baumschnitt, Brennholz oder Bauschutt.

Anhängernetz – Auswahl, Material, Größe

Moderne Anhängernetze bestehen aus einem Geflecht von Kunststoffschnüren welches UV-stabil und witterungsbeständig ist. Das Material ist sehr belastbar und ausgeprägt reißfest. Da die Knoten der Netzmaschen thermisch fixiert sind können sich diese nicht lösen. Die Netze haben eine umlaufende Randverstärkung und besitzen ggf. am Rand ein umlaufendes Gummiband. Es gibt feinmaschige Netze mit einer Maschenweite von ca. 20×20 mm und grobmaschige Netze mit einer Maschenweite von 45×45 mm. Bei der Wahl der Maschenweite müssen Sie prüfen, was Sie hauptsächlich transportieren möchten. Je kleiner die Maschenweite, desto kleinere Teile können gesichert werden. Eine große Maschenweite spielt dagegen ihre Stärke bei sehr rauen, zerklüftetem Transportgut aus, da es sich flexibler über das Transportgut legen lässt.

Anhängernetz – Befestigung / Montage, Nutzung

Die genaue Montage bzw. Befestigung des Netzes ist letztlich von Ihrem Anhängermodell und dem von Ihnen erworbenen Netz abhängig. Bitte beachten Sie daher unbedingt die Bedienungsanleitung Ihres Anhängers und des Anhängernetzes!
Allgemein kann aber gesagt werden. Legen Sie das Anhängernetz so über den Anhänger, dass das Netz die zu sichernde Ladung voll flächig umschließt. Befestigen Sie das Anhängernetz mittels der Befestigungshaken gleichmäßig rundherum an der Bordwand.
Bei der Nutzung von Anhängernetzen ist unbedingt darauf zu achten, dass diese rundum und vollständig am Anhänger angebracht sind. Ein nicht richtig installiertes Netz kann sich während der Fahrt lösen und umherfliegen. Auch kann bei einem nicht ordnungsgemäß montiertem Netz Ladung vom Anhänger geschleudert werden. Im schlimmsten Fall kann es dadurch zu Unfällen mit Verletzungen oder gar tödlichen Unfällen kommen.

Anhängernetz – Reinigung

Ihr Anhängernetz ist bei der Nutzung neben den alltäglichen Witterungseinflüssen einer weitergehenden Beanspruchung ausgesetzt. Das Netz kommt mit den unterschiedlichsten Substanzen wie z. B. Zement, Dünger, Streusalz und anderen Substanzen in Kontakt. Diese können das Netzmaterial angreifen es beschädigen bzw. zerstören. Von daher ist eine regelmäßige Reinigung des Anhängernetzes notwendig.

Nehmen Sie zur Reinigung das Netz von Ihrem Anhänger ab. Je nach Verschmutzungsgrad spülen Sie es nur mit einem Gartenschlauch oder wischen ggf. mit einem Tuch besonders verschmutzte Bereich zusätzlich noch ab. Von der Nutzung von Reinigungsmitteln insbesondere auf Säuren- oder Laugenbasis oder Scheuermilch muss abgeraten werden, da diese zu einer Beschädigung des Anhängernetzes führen können. Verwenden Sie zur Reinigung keinen Hochdruckreiniger, da es durch den starken Wasserdruck ebenso zu Beschädigungen am Netz kommen kann.